Den Reiz der Ferienstraße Deutsche Fachwerkstraße macht vor allem der Facettenreichtum deutscher Fachwerkkunst aus

Geschnitzte Ornamente, verzierte Erker und Türmchen: Ob im hessischen Wetzlar, in der niedersächsischen Residenzstadt Celle, im thüringischen Schmalkalden oder in der Schillerstadt Marbach in Baden-Württemberg – allerorts erwarten Besucher prächtige Fachwerkbauten. Nicht umsonst liegen diese Städte an der Deutschen Fachwerkstraße. Von der Elbmündung bis zum Bodensee lädt die Ferienstraße, die 2015 ihr 25-jähriges Bestehen feiert, zu einer abwechslungsreichen Entdeckungsreise ein: mit dem Auto oder Wohnmobil, mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

 

Buntes Veranstaltungsprogramm

Rund 100 kleine und große Städte präsentieren sich auf den sechs Regionalstrecken der Kulturstraße unter dem Motto „Fachwerk verbindet“. Zahlreiche Orte bieten das ganze Jahr über ein buntes Veranstaltungsprogramm mit Mittelaltermärkten, historischen Stadtfesten, Schlosskonzerten und kurzweiligen Erlebnisführungen für Groß und Klein.  Ein abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter in Hornburg, eine Kellerführung in Miltenberg, Kornschroten in Bad Essen oder eine Schatzsuche für Kinder in Büdingen sind nur einige der Angebote. Ausführliche Informationen gibt es unter deutsche-fachwerkstrasse.de.

 

Wandern und Radfahren an der Fachwerkstraße

Viele der Städte – etwa Celle an der Aller oder Meersburg am Bodensee – liegen inmitten einer idyllischen Natur an Flüssen und Seen. So sind sie ideale Ausgangspunkte für Radtouren und Wanderungen, laden zu Badespaß oder Kanufahrten ein. Häufig führen Wanderwege direkt in umliegende Mittelgebirgslandschaften wie Harz, Thüringer Wald oder Schwarzwald.  In Baden-Württemberg verbindet ein 850 Kilometer langer Fernradweg gleich 28 Fachwerkstädte miteinander. Je nach Urlaubslänge, Lust und Laune lässt sich eine Reise entlang der Ferienstraße ganz unterschiedlich gestalten. Die Freizeitmöglichkeiten sind riesig und bieten auch Familien mit Kindern viel. Ebenso facettenreich sind die Übernachtungsmöglichkeiten: Ob Camping- und Wohnmobilstellplätze, gemütliche Pensionen oder zauberhafte Hotels – für jedes Budget und jeden Geschmack gibt es die passende Unterkunft. (djd).

 

Broschüren für die Urlaubsplanung

(djd). Bei einer Reise entlang der rund 3.000 Kilometer langen Ferien- und Kulturstraße hilft Informationsmaterial, das unter www.deutsche-fachwerkstrasse.de bestellt oder als pdf-Datei heruntergeladen werden kann und Folgendes bietet:

– eine Gesamtübersicht und Straßenkarten der einzelnen Regionalstrecken

– die Broschüre „Zauberhafte Hotels und Restaurants entlang der Deutschen Fachwerkstraße“

– die Broschüre „Wohnmobilstellplätze“

– der Radreiseführer entlang der Deutschen Fachwerkstraße in Baden-Württemberg

– der Bildband „Deutsche Fachwerkstraße“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.