Romantisches Franken: Aktiver und abwechslungsreicher Urlaub für Familien

Anzeige

Landluft schnuppern, auf Abenteuerspielplätzen herumtoben und spannende Entdeckungen machen – das sind Attraktionen, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Und um das zu erleben, ist keine Fernreise nötig. Viele Ferienregionen in Deutschland sind auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt und bieten kinderfreundliche Freizeitaktivitäten an.

 

Größte Ferienregion Frankens

Schon alleine wegen der landschaftlichen Vielfalt birgt etwa das Romantische Franken alle Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Die größte Ferienregion Frankens verdankt ihren Reiz der Kombination aus ländlicher Idylle und hübschen Fachwerkstädtchen.  Hier gibt es noch viel Raum, um mit Kind und Kegel aktiv zu sein. Wo was los ist, zeigt zum Beispiel eine bunte Freizeitkarte, die unter rgz24.de/franken als Download zur Verfügung steht. Ob Radfahren, Bogenschießen oder die Suche nach einem Campingplatz – anhand der Piktogramme kann man sich schnell über die verschiedenen Ausflugsziele und die entsprechenden Möglichkeiten informieren. Spannende Naturlehrpfade für wissbegierige Kinder gibt es gleich an mehreren Orten in der Region. Wie etwa in Windelsbach, wo ein Barfußpfad mit 17 Stationen einlädt, mit nackten Füßen auf Tast-Erlebnisreise zu gehen.

 

Fantasievolle Theaterwelt

Kinderaugen leuchten, wenn im Theater der Kreuzgangspiele in Feuchtwangen oder auf der Bühne an der Stadtmauer in Dinkelsbühl spannende und lustige Stücke aufgeführt werden. Die fantasievollen Inszenierungen sind äußerst unterhaltsam für die ganze Familie.

 

Stadtführungen für Kinder

Ein Spaziergang durch die schmucken Städte der Region ist nicht nur für Erwachsene ein Vergnügen. Denn im Laufe der Jahrhunderte haben sich hier zahlreiche spannende Ereignisse zugetragen, die bei einer Stadtführung für Familien unterhaltsam vermittelt werden. So geben sich bei der Kostümführung durch Ansbach berühmte Persönlichkeiten aus dem 19. Jahrhundert die Ehre. In Dinkelsbühl greifen Rundgänge die gruselige Zeit der Hexen und Teufelsbanner auf – und in Feuchtwangen widmen sich Führungen den Sagen und Mythen aus der Region. (djd).

 

Greifvögel auf Schloss Schillingsfürst

(djd). Mächtige Adler, flinke Falken und andere imposante Greifvögel zeigen im Garten von Schloss Schillingsfürst im Romantischen Franken ihre Flugkünste. Bei ihren gewagten Manövern streifen sie manchmal sogar die Köpfe der Besucher – ein spannender Moment vor allem für die jungen Zuschauer. Schloss und Falknerei sind täglich außer Montag und an Feiertagen von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet. Flug-vor-führungen und Schlossführungen finden vom 1. April bis zum 1. November jeweils um 11 und 15 Uhr statt. Weitere Informationen: romantisches-franken.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.