Spannende Entdeckungswanderungen in Teutoburger Wald und Eggegebirge

Für alle Infos auf das Bild klicken – Vital99plus*

Greifvögel in Aktion erleben, von einem sicheren Standort aus die urzeitlich wirkenden Wisente beobachten – oder einfach nur die Stille der Natur genießen: Auf den 226 Kilometern der Hermannshöhen kann man zahlreiche faszinierende Erlebnisse aneinanderreihen. Kulturelle Sehenswürdigkeiten, Naturdenkmäler und naturnahe Pfade machen den Kammweg im Teutoburger Wald zu einem der beliebtesten Wanderreviere. Was viele nicht wissen: Wer sich etwas mehr Zeit nimmt und einer der zusätzlichen Wanderschleifen folgt, kann links und rechts des Weges manchen Geheimtipp entdecken.

 

Zu den Neuheiten in diesem Jahr zählen die sechs als Premiumwege zertifizierten Teutoschleifen im Tecklenburger Land. Besonders sehenswert ist etwa der sogenannte Canyon-Blick, der sich bei Lengerich eröffnet. Zu den Tourentipps für Entdecker gehören zudem die Tour „Von Burg zu Berg“ in Bielefeld und der „Weg für Genießer“, der alle fünf Sinne ansprechen will. Diese Route führt unter anderem durch Werther und Steinhagen – Orte, die für Süßwaren beziehungsweise Wacholderschnäpse bekannt sind. (djd).

 

Ein Geheimtipp nicht nur für Romantiker ist schließlich das Silberbachtal mit seiner unberührt wirkenden Natur. Mehr Informationen zu allen Möglichkeiten – inklusive GPS-Daten, Höhenprofilen und Beschreibungen – gibt es unter ww.hermannshöhen.de sowie im neuen Tourenplaner, erhältlich unter Telefon 0521-9673325. (djd).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.