Spritzen mit Hyaluronsäure – Schmierung und Puffern im Gelenk wiederherstellen

Steifigkeit, Anlaufschmerzen nach längerem Sitzen oder Liegen, manchmal Schwellungen oder Überwärmung – das sind typische Anzeichen einer Arthrose. Nicht selten geht es schon ab etwa Mitte 40 los, und bei Menschen über 60 ist beinahe jeder vom berüchtigten Gelenkverschleiß betroffen. Umso wichtiger ist eine konsequente Behandlung, damit man so lange wie möglich mobil bleibt. Diese besteht in der Regel aus mehreren Faktoren. Einer der entscheidendsten ist die Bewegung.

 

Sport stabilisiert und entlastet die Gelenke

Regelmäßige moderate Sporteinheiten kräftigen Muskeln, Sehnen und Bänder. Das stabilisiert und entlastet die Gelenke. Darüber hinaus sorgen sie dafür, dass die Produktion der körpereigenen Gelenkflüssigkeit angeregt und der Knorpel besser mit Nährstoffen versorgt wird. Insgesamt kann dies den weiteren Abnutzungsprozess verlangsamen.  Um sich regelmäßig entsprechend bewegen zu können, sollte man allerdings möglichst schmerzfrei sein. Dazu kann der Arzt beispielsweise schmerzstillende Mittel verordnen oder Injektionen mit speziell vernetzter Hyaluronsäure wie Synvisc. Letztere wird direkt ins betroffene Gelenk gespritzt und kann dort die verloren gegangene Schmier- und Pufferfunktion wiederherstellen und Schmerzen langfristig lindern. Ein kostenloses Infopaket dazu ist unter synvisc.de/infopaket zu bestellen.

 

Übergewicht abbauen ist wichtig

Besonders geeignet bei Arthrose sind schonende Sportarten wie Walking, Radfahren, Aquajogging oder Gymnastik. Zwei- bis dreimal wöchentlich zu trainieren hat einen zusätzlichen positiven Effekt – es hilft dabei, Übergewicht abzubauen und so die Gelenke zu entlasten. Viele weitere nützliche Tipps zum Umgang mit Gelenkverschleiß im Alltag gibt es auch unter Ratgeberzentrale.de oder fit-und-mobil.info. Neben vielen Tipps wie etwa zum Tragen von Lasten beim Einkaufen oder Hilfe beim Regulieren von Fehlstellungen, die Arthrose begünstigen, kann man auf der Website einen kostenlosen Newsletter bestellen. (djd).

 

Motiviert bleiben

(djd). Das Wetter ist schlecht, man ist müde, der Weg ist zu weit – wenn es um regelmäßige Bewegung geht, finden sich oft jede Menge Ausreden. Leichter wird es mit einem Programm, das den inneren Schweinehund überwinden lässt. Das finden Betroffene zum Beispiel unter trainer.fit-und-mobil.info. Es enthält Trainingseinheiten für Arthrosepatienten, die nach der Beantwortung einiger Fragen individuell zusammengestellt werden. Über Videos können die Übungen dann ganz einfach nachvollzogen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.