Kampf dem Bauchfett – Warum eine schlanke Linie wichtig für die Männergesundheit ist

Man(n) trägt Bauch. Fast alle Herren der Schöpfung entwickeln früher oder später das typische Übergewicht in der Körpermitte – manche mehr, manche weniger. Aber dabei bleibt es oft nicht. Bei jedem vierten Mann kommen mit der Zeit noch Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte und Altersdiabetes hinzu: Ein metabolisches Syndrom entwickelt sich. Das passiert zunächst meist unbemerkt. Doch diese tückische Kombination von Risikofaktoren darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn sie erhöht die Gefahr für Gefäßerkrankungen und Herzinfarkt.

 

Risiko: niedriger Hormonspiegel

Besonders gefährdet sind Männer mit einem altersbedingt erniedrigten Testosteronspiegel und ungesunder Lebensweise. Denn mit der ab dem 40. Lebensjahr langsam nachlassenden Hormonproduktion wächst der Fettanteil am Bauch und um die inneren Organe herum. Dieses hochaktive Fettgewebe bildet Hormone und Entzündungsstoffe, die den Stoffwechsel beeinflussen und in der Folge den Testosteronspiegel noch weiter sinken lassen. Das wiederum führt dazu, dass Übergewicht schwerer abgebaut und die Entstehung eines metabolischen Syndroms begünstigt wird – weitere Informationen gibt es unter mannvital.de.  Daher kann es sinnvoll sein, den Mangel am männlichen Sexualhormon auszugleichen – etwa durch ein Testosterongel wie Testogel. Es wird auf die Haut aufgetragen und bietet gegenüber Hormoninjektionen den Vorteil, dass es schmerzlos anzuwenden und individuell zu dosieren ist. Das Testosteron bildet ein Reservoir in der Haut und wird kontinuierlich an den Körper abgegeben. So bleibt der Hormonspiegel 24 Stunden konstant auf dem nötigen Niveau.

 

— LirumLarumIpsum Tipp:   Fastenwandern für Männer – Optimale Vitalstoffversorgung, individuelle typgerechte Fastenverpflegung und persönliches Coaching lassen Fettpolster schmelzen, Muskeln kräftigen und fördern die Männergesundheit.   —–

 

Sport und Ernährung

Darüber hinaus sollten Männer auch aktiv gegen ihr Übergewicht angehen. Dazu trägt eine Ernährungsumstellung auf mehr frisches Obst und Gemüse, ballaststoffreiche Vollkornprodukte, Fisch und wenig mageres Fleisch bei.  Wichtig ist zudem Bewegung: Täglich eine halbe Stunde moderates Spazierengehen, Ausdauertraining und Übungen für den Muskelaufbau lassen ungünstige Polster schneller schwinden und fördern die Männergesundheit.(djd).

 

Anzeichen für Testosteronmangel

(djd). Bestimmte Symptome können auf einen Mangel am männlichen Sexualhormon hinweisen. Das sind unter anderem Nachlassen der Potenz, Abnahme der Libido, Verringerung der Muskelkraft, mangelnde Tatkraft, Müdigkeit, Ängstlichkeit, Schlafstörungen oder depressive Verstimmungen – mehr Informationen gibt es unter mannvital.de.    Wer unter solchen Beschwerden leidet, sollte sich an den Arzt oder die Ärztin seines Vertrauens wenden, um die Ursache klären zu lassen. Ist der Testosteronspiegel zu niedrig, kann gemeinsam ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet werden.

 

……………………………..

 

Auf dem Weg zum Wunschgewicht kann Entsäuern, Entschlacken und eine optimale Vitalstoffversorgung hilfreich sein

Die Lösung von persönlichen Diätproblemen?  Modifiziertes Fastenwandern zum Abnehmen und Wunschfigur erhalten

Das Problem bei vielen „gewöhnlichen“ Diäten ist, dass zu Beginn zwar die ersten Kilos verloren gehen, dann aber schnell der „Jo-Jo-Effekt“ einsetzt. Bei einer strengen Diät wird der Körper gezwungen, seine „Notreserven“ aufzuzehren. Der Körperstoffwechsel wird verlangsamt und er läuft auf Sparflamme. So können unter Umständen anfangs schnell die ersten Kilos verloren werden, dann kommt aber irgendwann die Gewichtsabnahme ins Stocken, da der Stoffwechsel zu sehr abgebremst ist. Die ersten abgenommenen Kilos sind hierbei meist nicht nicht auf eine Gewichtsabnahme in Form von Depotfett zurückzuführen, sondern auf den Abbau von Muskelmasse, Wasser und Strukturfett.

 

Hier kann das modifizierte Vital99plus Fasten und Wandern zum Abnehmen helfen. Durch die Kombination von hochwertigen Vitalstoffen mit einer kalorienreduzierten Ernährung wird ein Reset des Hypothalamus erreicht, sodass das man sein Wunschgewicht erreichen und halten kann. Die während der Fastenwanderzeit positiv erfahrenen Veränderungen in der Ernährungs- und Lebensweise, werden so in den Alltag integriert und sorgen dafür dass ein persönliches Wunschgewicht gehalten werden kann. In der Fastenwanderwoche werden als erstes die Depotfettspeicher angegangen und abgebaut. Muskelmasse und Strukturfett können im Vergleich zu gewöhnlichen Diäten, mit geringer Kalorienaufnahme, bei zusätzlicher Einnahme von Proteinen und Unterstützung durch Sport bzw. Bewegung größtenteils und vor allem nachweisbar erhalten bleiben. Dank individuellen Coachings, des Erkennens und Auflösen von Ursachen für Gewichtsprobleme und ausführlicher Informationen zu Ernährung und gesunder Lebensweise erfolgt die dauerhafte Umsetzung leichter.

Während der Fastenwanderwoche und auch danach wird der Körper optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien versorgt.

Wer Informationen dazu haben möchte kann diese über das Kontaktformular anfordern.

 

Alle Pflichtfelder sind mit (*) markiert

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Nach der Beantwortung Ihrer Nachricht werden Ihre Daten bei uns gelöscht. Alle Infos zum Schutz und der Verwendung von persönlichen Daten finden Sie auf der Seite (DSGVO Datenschutzerklärung)

 

 

…………………………

 

 

Ein Gedanke zu „Kampf dem Bauchfett – Warum eine schlanke Linie wichtig für die Männergesundheit ist

  1. Geduld und Ausdauer unersetzbar!
    Heute genau ist es ein Jahr her, daß ich beschlossen habe abzunehmen und meinen „Bierbauch“ loszuwerden. Dank meiner Frau und der Stoffwechselkur habe ich es geschafft 35 Kilos loszuwerden und die Kilos sind nicht mehr zurückgekehrt. Ein Bierchen ist trotzdem hier und da drin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.